Küchenrenovierung – Fakten, die Sie sich merken sollten

Die Küche in einem Haus ist der zentrale Bereich, in dem es immer reges Treiben gibt. In früheren Zeiten war die Küche der Ort, an dem ein offenes Feuer von früh bis spät am Leben gehalten wurde, nicht nur um Mahlzeiten für die Familie zuzubereiten, sondern auch um sich bei nassem und kaltem Wetter warm zu halten.

Wir leben heute in einer ultramodernen Zeit, in der Häuser und Häuser modisch gestaltet sind, um den Geschmack und die Vorlieben des Eigentümers oder Bewohners auszudrücken. Umbau- und Renovierungsarbeiten nehmen die meisten Menschen als DIY-Projekt auf sich, um ihren kreativen Ideen und Fantasien Raum zu geben. Die Küche zu renovieren oder umzubauen ist ein sehr beliebtes DIY-Konzept, das für Horden von Menschen attraktiv klingt, auch für Laien ohne vorherige Erfahrung mit Umbau oder Renovierung. Obwohl es eine ziemlich kreative und kostengünstige Möglichkeit ist, diesen Bereich eines Hauses umzugestalten, der ein Leben lang in Erinnerung bleibt, ist es wichtig, dass Sie sich an einige sehr grundlegende, aber wichtige Faktoren erinnern, die mit der Küchenrenovierung vereinbar sind.

1. Gehen Sie nicht „alleine“ – selbst wenn Sie ein begeisterter Heimwerker sind, können Sie vor Beginn des Projekts einen Design- oder Renovierungsexperten konsultieren, um den Renovierungsplan zu verfeinern und neue Ideen und Vorschläge einzubringen, die Sie möglicherweise übersehen haben. Einige Designgeschäfte bieten kostenlose Beratungen an.

2. Denken Sie an das Budget – weisen Sie die Finanzen zu und berücksichtigen Sie dabei die zusätzlichen oder neuen Funktionen, die erforderlich sind; Dinge wie Schränke können ein Drittel der Gesamtkosten ausmachen.

3. Sparen an Aufbewahrungslösungen – Schrankaufbewahrung, Schubladeneinteilungen, Vorratsauszüge sind sehr sinnvolle und effiziente Aufbewahrungslösungen für die Küche und müssen am Anfang bedacht werden.

4. Stellen Sie es sich nicht als Upgrade vor – eine Küchenrenovierung ist ein erheblicher Aufwand und sollte mehrere Jahre dauern. Denken Sie also sorgfältig an Faktoren wie Lebensstil, Geselligkeit usw., die sich im Gesamtdesign widerspiegeln.

5. Vergessen Sie nie das „große Ganze“ – jedes Element ist bei der Renovierung wichtig – Bodenbelag, Wandfarbe, Hardware, Geräte und so weiter, denn sie sollten alle zusammenpassen.

6. Arbeitsabläufe priorisieren – das „Arbeitsdreieck“ in einer Küche dreht sich um Kühlschrank, Spüle und Herd. Daher muss ihr Standort geplant werden, um die Effizienz zu maximieren.

7. Legen Sie viel Ablagefläche ein – dies ist ein absolut wichtiges Element in einem guten Küchendesign; Erweiterungen können durch klappbare Arbeitsplatten, Regalstützen usw.

8. Denken Sie daran, zuerst die Geräte auszuwählen – die Auswahl von Geräten und Gadgets vor einer Küchenumgestaltung ist entscheidend, da sie mit der Neugestaltung des Raums verbunden sein muss.

9. Schützen Sie andere Räume – bei jeder Hausrenovierung im Rahmen einer Neugestaltung müssen Wände, Oberflächen und andere Bereiche vor Farbtropfen, Umbaumaterial und Schmutz geschützt werden.

10. Viel Spaß – eine Küche ist auch ein Bereich, der hübsch gestaltet werden kann – neben eleganten Möbeln, Schrankaufsätzen, Fliesen usw. wertet auch ein Farbspiel oder ein Art Deco-Element das Gesamtbild auf aussehen.


Source by Achal Mehrotra

About admin

Check Also

Viktorianisches Puppenhaus Design-Schritte

Der erste Schritt zum Bau Ihres eigenen viktorianischen Puppenhauses ist Ihre Recherche. Es gibt ausführliche …

Leave a Reply

Your email address will not be published.